Kümbdchen
Aktuell
Unser Dorf
Vereine
Angebote
Bürgerseite
Impressum
Gästeb./Links
Gewerbe
Anfahrt/Service
Unser Dorf

Zur Zeit hat Kümbdchen etwa 500 Einwohner.
Die Gemarkungsgröße beträgt 362 ha, davon werden 330 ha landwirtschaftlich genutzt, die restlichen 32 ha sind Wald.
Von den ehemals 33 landwirtschaftlichen Betrieben sind bis heute nur ein Hauptlandwirtschaftlicher und einige Nebenerwerbs Landwirte übrig geblieben.
Im Ort selbst gibt es 17 Strassen, in denen 155 Wohngebäude, ein Gemeindehaus, ein Feuerwehrhaus, ein Kindergarten und eine Turnhalle stehen.
Das erste Neubaugebiet “In der Au” wurde 1962 erschlossen, danach folgten 1973 die “Gartenstrasse” und 1979 das Neubaugebiet “Im Gieren”.
1996 wurde in drei Abschnitten das Neubaugebiet “Am Külzer Pfad mit 34 Bauplätzen erschlossen.
2010 wurde in der Verlängerung der Strasse “In der Au” ein neues Neubaugebiet mit acht Bauplätzen erschlossen

Der Dorfplatz in unserer Gemeinde, der 1992 eingweiht wurde, ist ähnlich wie das Wappen symbolisiert, angelegt. Im hinteren Teil der linken Seite wurde ein kleines Biotop angelegt, es soll  die Quelle darstellen, wo der Kondbach entspringt. Ein Rinnsal zeigt den Verlauf des Baches bis zum Brunnen an. Mundartlich nennt man diesen Brunnentrog “ Kumbd”. Der Wasserablauf des größeren Kumbdes fließt in ein kleineres Kümbdchen. Der Überlauf wird wiederum in das Rinnsal geleitet, das auf den Külzbach hindeutet. Im Ort mündet dann der Kondbach in den Külzbach.

Das ehemalige Wiegehäuschen, dass früher zum wiegen der verkauften Tiere benutzt wurde, dient heute nach seinem Umbau 1991 als Pumpstation für den Dorfbrunnen.

  Külztalstrasse

Zwei wunderschöne Fachwerkhäuser in der Külztalstrasse

Hausname: “Weirichs” erb 1775    

Hausname:  “Hamanns” erb. 1780

Das Raiffeisenlager (früher Genossenschaft) am Ortseingang von Kümbdchen

Strasse Im Eck

Waldstrasse

Simmernerstrasse

Nachdem das alte Ehrenmal im Zuge des Strassenneubaues weichen musste, wurde am Totensonntag 1955 das neugestaltete Ehrenmal für die Toten beider Weltkriege eingeweiht.

Strasse Im Grund

Strasse In der Au

Strasse Hinter der Schmitt

 Strasse Am Hang

Gartenstrasse

Neubaugebiet Am Külzer Pfad

Strasse Im Gieren

Strasse In den Gärten

Bushaltestelle

Am 21. März 1993 wurde das neue Wegekreuz auf dem Hüttenberg von Diakon Josef Tholl eingeweiht. Mit dem Kreuz und der daneben stehenden Bank haben die Bürgerinnen und Bürger von Kümbdchen dort einen wahren Ort der Stille und Besinnung geschaffen Es soll darüber ein Ort sein, an dem man sich körperlich und seelisch ausruhen kann und er soll dazu mahnen, die Schöpfung zu bewahren.

[Kümbdchen] [Aktuell] [Unser Dorf] [Geschichte] [Früher] [Kindergarten] [Lindenfest] [Vereine] [Angebote] [Bürgerseite] [Impressum] [Gästeb./Links] [Gewerbe] [Anfahrt/Service]